SICHER IST SICHER. CoC Assekuranz-Makler GmbH

Die Lebensversicherer mit der besten Nettorendite

15.06.2015

Die Lebensversicherer auf dem deutschen Markt haben im Zeitraum von 2009 bis 2013 laut dem im Februar erschienenen Map-Report Nummer 870 „Rating Deutscher Lebensversicherer – P-Rating“ (22. Auflage) (VersicherungsJournal 17.2.2015) eine Nettorendite (Nettoergebnis aus Kapitalanlagen in Prozent des mittleren Jahresbestandes an Kapitalanlagen) von 4,39 Prozent im gewichteten Mittel erzielt.

Die Lebensversicherer mit der höchsten...

Mit der Alten Leipziger Lebensversicherung a.G., der PB Lebensversicherung AGund der Neuen Bayerischen Beamten Lebensversicherung AG (die Bayerische) lagen drei der 75 aufgeführten Anbieter oberhalb der Fünf-Prozent-Marke.

Dahinter folgen angeführt vom Debeka Lebensversicherungs-Verein a.G. und der Allianz Lebensversicherungs-AG 16 weitere Gesellschaften mit Werten von über 4,5 Prozent. Insgesamt waren 26 Gesellschaften – also rund ein Drittel des Marktes – besser als der Branchenschnitt.

Bild: Map-Report 870

...und der niedrigsten Nettorendite

Auf der anderen Seite betrug die Nettorendite bei zwölf Lebensversicherern weniger als vier Prozent. Auf den niedrigsten Wert kam die Mamax Lebensversicherung AG, die im letzten Oktober auf die Continentale Lebensversicherung AG verschmolzen wurde (VersicherungsJournal 9.10.2014).

Auch die Landeslebenshilfe V.V.a.G. (LLH) und die Generali Lebensversicherung AGblieben deutlich unter der Vier-Prozent-Marke. Die Cosmos Lebensversicherungs-AGund die Provinzial Rheinland Lebensversicherung AG hatten mit jeweils knapp 3,8 Prozent ebenfalls vergleichsweise niedrige Werte zu verzeichnen.

Quelle: Map-Report 870

So schlugen sich die Branchengrößen

Von den 15 größten Lebensversicherern mit jeweils mehr als zwei Milliarden Euro Bruttobeitragseinnahmen blieben fünf Anbieter über dem Branchenschnitt. Die Alte Leipziger, die Debeka und die Allianz liegen sogar in der Top Five, die Zurich Deutscher Herold Lebensversicherung AG auf dem zehnten Rang.

Während die Generali und die Cosmos wie oben erwähnt nur eine Drei vor dem Komma hatten, konnten die Aachenmünchener Lebensversicherung AG und die Nürnberger Lebensversicherung AG nur so gerade eben die Vier-Prozent-Marke überschreiten.

Quelle: Map-Report 870

Weitere Studiendetails und Bezugshinweis

Der Map-Report Nummer 870 „Rating Deutscher Lebensversicherer – P-Rating“ (22. Auflage) enthält Übersichten zu Vertragsdaten aus Beispielrechnungen sowie zu diversen Bilanz- und Service-Kennzahlen (letztere beiden in der Fünfjahresbetrachtung 2009 bis 2013) zu bis zu 75 Lebensversicherungs-Gesellschaften.

Die Studie, die auch eine Trendbetrachtung zwischen dem Fünfjahresvergleich aus dem P-Rating und dem Zwölfjahresschnitt aus dem M-Rating enthält (Bilanz sowie Bilanz/Service), ist lieferbar als (nicht druckbare) PDF-Datei für 77 Euro und als gedrucktes Heft für 85 Euro, jeweils einschließlich Mehrwertsteuer.

Zurück